Grünbelag entfernen - das sollte man wissen

Grünbelag entfernen - die häufigsten Methoden

 

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wenn man Grünbelag entfernen will. Viele Hausbesitzer greifen beim Entfernen von Grünbelag - z.B. auf der Terrasse oder der Garageneinfahrt - zum Hochdruckreiniger oder nutzen heißes Wasser. Je nach Wasserdruck und Düsenart kann die Reinigung mit Hochdruckwasserstrahl jedoch zu irreparablen Schäden des Untergrundes führen. Wird bei der Reinigung die Schutzschicht beschädigt und so die Oberflächen-Struktur von Pflaster-Steinen oder Terrassenplatten poröser, können sich Schmutz, Feuchtigkeit und Mikroorganismen dort länger halten und das Problem langfristig sogar vergrößern.

Neben der Hochdruckreinigung ist der Einsatz von Chlor oder Reinigungsessig ein beliebtes Mittel zum Grünbelag Entfernen im Außenbereich. Während chlorhaltige Produkte auch umliegende Pflanzen und Insekten schädigen können, hat Reinigungsessig nachteilige Wirkungen auf Gräser und krautartige Gewächse und kann zudem verschiedene Steinsorten (mit höherem Kalkgehalt) beschädigen. Daher sollte man zunächst an einer unauffälligen Stelle Tests durchführen, bevor man Grünbelagentferner und Hausmittel zum Entfernen von Grünbelag großflächig einsetzt.

Selbstverständlich kann man auch mit einer Bürste oder einem Spachtel mechanisch Moose und Grünbeläge entfernen. Aber selbst unter Zuhilfenahme von warmem oder heißem Wasser und diverser Seifen oder Natron ist die Entfernung von Grünbelag auf diese Art anstrengend und zeitraubend. Zu harte Bürsten (z.B. Drahtbürsten) und hoher Krafteinsatz können zudem die Oberflächen schädigen. Bei dem Einsatz von heißem Wasser bei Grünbelag ist die Gefahr groß, dass man Pflanzen oder Insekten schädigt. Im Schlimmsten Fall kann man sich mit dem heißen Wasser auch selbst verletzen, wenn man Grünbelag entfernen möchte. 

Unbedingt beachten:

  • Hochdruckreiniger und manche Reinigungsmittel können die Oberfläche beschädigen
  • manche Grünbelagentferner sind schädlich für Pflanzen
  • die manuelle Entfernung von Grünbelag ist mühsam und zeitaufwendig
  • Vorsicht beim Einsatz von Hilfsmitteln wie Drahtbürsten und heißem Wasser
Eine Drahtbürste zum Grünbelag entfernen auf einem Terrassenboden

Einfach Grünbelag entfernen mit AlgoSolan Grünbelagentferner

Was ist eigentlich Grünbelag und wie kann man Grünbelag entfernen? 

Jedes Jahr im eigenen Garten das selbe: Wie kann ich Grünbelag entfernen? Grüne, teils auch schwarze Verfärbungen auf Oberflächen von Holz, Kunststoff, Pflastersteinen oder Textilien, die im Außenbereich zu finden sind, nennt man "Grünbeläge".

Auch wenn Grünbelage in aller Regel nur einen optischen Makel darstellen, so können sie sich - wenn man Grünbelag nicht entfernt und weiter wachsen lässt - doch zum Problem entwickeln. Stark befallene Oberflächen können durch die Ansiedlung und das Wachstum von Pilzen, Algen und Moos geschädigt und glitschiger Grünbelag, z.B. auf Gehwegen und Keller-Treppen schnell zur Gefahr werden.

Bei den meisten dieser unschönen Grünverfärbungen, die in der kalt-nassen Jahreszeit auf Gartenmöbeln, Balkon- oder Terrassenplatten, Gehwegen oder Gartenmauern, Gartenzäunen oder Beton-Dachziegeln anzutreffen sind, handelt es sich um Pilze, Algen, Moose oder Flechten.

Grünbelag entsteht am häufigsten auf Dächern sowie Terrassen, Mauern, Zäunen und Gartenhäusern, die der Witterung ausgesetzt sind und die im Schatten liegen.

Das Wichtigste zusammengefasst:

  • grüne Verfärbungen von Oberflächen im Aussenbereich bezeichnet man als "Grünbelag" und sollten entfernt werden
  • es handelt sich hier in der Regel um Pilze, Algen, Moos und Flechten
  • Grünbelag entfernen um Gefahr im Garten vorzubeugen
Grünbelag auf Steinen im Garten

Wie und wo entsteht Grünbelag? 

Grünbeläge entstehen vor allem dort, wo Feuchtigkeit und wenig Sonne hinkommt. Je länger Feuchtigkeit auf der Oberfläche stehen bleiben kann (z.B. auf waagerechten Flächen), umso wahrscheinlicher ist die Ansiedlung von Pilzen und Algen. Vor allem gepflasterte Einfahrten bzw. Stellplätze, Gehweg- oder Terrassenplatten aller Art, Gartenmöbel und Markisen sowie Betondachziegel sind daher von Grünbelag betroffen.

Die Jahreszeit spielt für die Entstehung von Grünbelägen somit eine zentrale Rolle. Im Herbst und Winter besiedeln Pilze und Algen aufgrund der höheren Niederschlagsmengen und der geringeren Sonneneinstrahlung Terrassen und Balkone und halten sich dort hartnäckig.

Materialien wie Holz, Textilien und Steine, die Feuchtigkeit aufnehmen können und eine raue oder poröse Oberfläche haben, sind deutlich stärker anfällig für die Bildung von Grünbelag als wasserabweisende und glatte Oberflächen.

Aufgrund der besseren Wachstumsbedingungen für Pilze und Algen in den nass-kalten Herbst- und Wintermonaten macht das Entfernen von Grünbelag in dieser Zeit wenig Sinn. Idealer Zeitraum für die Beseitigung der unschönen Verfärbungen und zum Grünbelag Entfernen ist das Frühjahr, wenn Regen und Feuchtigkeit abnehmen und die Wärme das Abtrocknen der Oberflächen begünstigt.

Hier bildet sich oft Grünbelag:

  • auf Balkonen und Terrassen
  • Gehwegen und Einfahrten
  • Gartenmöbeln und Markisen
  • Steinen, Holz und Textilien

Wichtig:

  • Grünbelag entfernen am Besten im Frühjahr
Mit Grünbelag bewachsenen Pflastersteinen an einer Hauseingangstür

Was sind Grünbelagentferner und wie funktionieren sie? 

Grünbelagentferner sind flüssige Reinigungsmittel, die Grünbeläge und grüne Verfärbungen - also sichtbaren Pilz- und Algenbefall - ohne Hochdruckreiniger und schrubben von verschiedenen Materialien wirksam und dauerhaft beseitigen können.

Die meisten der handelsüblichen Algen- oder Grünbelagentferner werden als Konzentrat angeboten, die vor ihrer Verwendung mit Wasser verdünnt werden. Dadurch entsteht eine sehr ergiebige Lösung, die bei trockenen Außenbedingungen aufgetragen wird, z.B. mit eine Gartenspritze.

Grünbelagentferner wirken in der Regel nach einer vorgegebenen Einwirkzeit von alleine. Nur in seltenen Fällen und bei hartnäckigem Grünbelag sind weitere Arbeitsschritte wie z.B. gründliches Nachspülen erforderlich um den Grünbelag zu entfernen.

Die Vorteile beim Grünbelag Entfernen und der Reinigung mit einem effektiven und biologisch abbaubaren Grünbelagentferner liegen auf der Hand. Die Handhabung ist gegenüber den meisten Hausmitteln einfach, wenig zeitintensiv und das positive Resultat der Reinigung meist schon nach kurzer Zeit sichtbar. Zusätzlich bieten einige Grünbelagentferner einen gewissen Schutz gegen die Neuentstehung von Grünbelägen. Darüber hinaus wird der Untergrund nicht geschädigt, da weder aggressive Inhaltsstoffe noch mechanische Beanpruchungen auf die Oberflächen einwirken.

Grünbelagentferner

  • sind flüssige Reinigungsmittel, die meist als Konzentrat angeboten werden
  • können auf fast allen Oberflächen eingesetzt werden
  • liefern sehr gute Ergebnisse ohne schrubben und ohne Hochdruckreiniger um Grünbelag zu entfernen
Grünbelag entfernen mit AlgoSolan Grünbelagentferner

Was zeichnet AlgoSolan Grünbelagentferner aus? 

 
  • entfernt zuverlässig Grünbelag wie Algen, Moos und Pilze im Außenbereich 
  • reinigt einfach: ohne Hochdruckreiniger - ohne schrubben
  • ist schnell und effektiv wirksam und biologisch abbaubar
  • ideal für Gehwegplatten, Terrassenböden und Einfahrten, Mauern, Fassaden, Zäune, Gartenmöbel und Markisen
  • verzögert die Neuentstehung von Grünbelägen
  • anwendbar auf Naturstein, Holz, Beton, Mauerwerk, Klinker, Ton und Textilien
  • sehr ergiebig: (1 Liter Konzentrat ergibt 20 Liter gebrauchsfertige Lösung für bis zu 200 m²)

Grünbeläge entfernen mit unserem effektivsten Grünbelagentferner für Garten, Terrasse und Balkon

Grünbelagentferner von BIONI LIVING - Bilder unserer zufriedenen Kunden

Weitere Produkte gegen Grünbelag und Algen für Terrasse, Einfahrt, Haus und Garten