Schimmel im Bad

Herzlich Willkommen bei Ihrem Experten für schimmelfreies und hygienisches Wohnen.

Schimmel im Bad

Schimmel, beziehungsweise Schimmelpilze gehören eigentlich zu unserem natürlichen Organismus. In Innenräumen kann der Schimmel allerdings zum Problem werden – hygienisch und gesundheitlich –, denn bei andauernder Konfrontation können Infektionskrankheiten und Allergien ausgelöst werden. Weil der Schimmel nur an feuchten Stellen überlebensfähig ist, stellt besonders das Badezimmer eine Gefahrenzone für Schimmel dar. Am Anfang steht die Feuchtigkeit. Nach dem Duschen sind Fenster und Spiegel beschlagen, die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Damit sich diese Feuchtigkeit nicht an den Wänden und Decken ablagert, muss nach dem Duschen gut gelüftet werden. Auch durch eine ausgewogene Beheizung kann Schimmel im Bad verhindert werden. Experten empfehlen eine konstante Raumtemperatur um die 25°C, denn dadurch können die Wände Wärme speichern und die Wasserdampfbildung wird verringert. Und ohne potentielle Brutstätten hat der Schimmel im Bad keine Chance. Schimmel im Bad ist deswegen ein so großes Problem, weil das Badezimmer ein Ort mit vielen Feuchtigkeitsquellen ist. Sogar ein nasses Handtuch kann das Raumklima schon ins Schwanken bringen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Feuchtigkeitsgehalt im Badezimmer unter dem für Schimmel idealen Wert zu halten, so zum Beispiel ein Luftentfeuchter sowie regelmäßiges Lüften und Abziehen der Wände.

Schimmel im Bad beginnt meistens mit kleinen, schwarzen Flecken, die in jedem Fall ernst genommen werden sollten. Je früher die Schimmelsporen bekämpft werden, desto weniger Schaden kann er anrichten. Schimmel im Bad kann die Bausubstanz angreifen und die Gesundheit der Bewohner beeinträchtigen. Um dem Schimmel im Bad zu Leibe zu rücken und die Wände vor neuer Schimmelbildung zu schützen, sind die hochentwickelten und hygieneverbessernden Produkte von BIONI living genau die richtige Wahl.

Unsere Produkte finden Sie im Onlineshop